F I | ESV Lok II vs. VfB Grün Weiß 1990 Erfurt 0:10 (0:7)

Was für ein Spiel! Was für eine Gala von Paul. Es war eiskalt an diesem Freitag und unser Auswärtsspiel beim ESV Lokomotive Erfurt begann um 17:04 auf dem Hartplatz von Lok. Das erste Spiel draußen nach einer doch erfolgreichen Hallensaison. Bereits nach 42 Sekunden konnten wir die erste Chance für uns verbuchen. Max scheiterte allerdings und konnte das Tor nicht treffen. Unsere Jungs brauchten ca. 6:45 Minuten Zeit um ihr Visier einzustellen. Bis dahin vergaben Paul, Eduard, Elias und Max doch einige gute Möglichkeiten den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Nach 6:47 klingelte es endlich das erste Mal. Paul erlöste uns und die Eltern mit einem schönen Tor. Es war das absolute Powerplay auf des Gegners Tor. Die Mannen vom ESV Lok konnten sich nur selten über die Mittellinie retten und hatten allerhand zu tun weitere Tore zu verhindern. Doch unseren Paul konnte heute niemand stoppen! Sein zweites Tor folgte dann nach 8:55 und er erhöhte auf 2:0. Nicht einmal 1 Minute später stand es 3:0. Ratet mal durch wenn? Richtig: Paul. Das 4:0 markierte Elias, der auch heute wieder im Mittelfeld brillierte und viele Aktionen vorbereitete. Die nächsten Tore folgten in den Minuten 16:18, 19:15 und 19:38 und es stand 7:0 für die Grün-Weißen. Überragend war Paul mit bereits 5! Toren. Elias konnte nach 19:15 sein zweites Tor verbuchen. Auch Eduard konnte sich einige Male schön auf der rechten Außenbahn in Szene setzen und somit die eine oder andere Vorlage geben. Ein Highlight war Elias sein zweiter Treffer, den er direkt von der Ecke erzielen konnte! Die zweite Halbzeit begann und es sollte 3 Minuten dauern bis Paul seine Gala weiter fortführen konnte. Die Tore 6,7 und 8, ja ihr habt richtig gelesen konnte Paul in den Spielminuten 23:32, 28:30 und 29:52 erzielen. In diesem Spiel hat die ganze Mannschaft überzeugt und konnte mit einem wirklichen Powerplay den Gegner derart in seiner eigenen Hälfte binden wie wir es selten erlebt haben. Ich glaube der Gegner war höchsten 2-3 mal in der Nähe unseres Tores. Unser Leon war nach dem Spielende total durchgefroren und musste erst einmal mit einer heißen Schokolade versorgt werden. Im Anschluss ging es noch zu McDonalds und dann ließen wir den Abend ausklingen. Nächste Woche kommt der SV Empor Erfurt und wir erwarten ein heißes Spiel zu hoffentlich tollen Temperaturen.

Es spielten: Leon – Erik, Tim – Elias, Domenik, Eduard – Paul und Max. Von der Bank kamen heute Jonas und Duy. Adrian musste kurzfristig aufgrund von Magenproblemen passen. Ein schönes Wochenende und einen tollen Start in die neue Woche.

Schreibe einen Kommentar