E | SV Empor Erfurt II – VfB Grün-Weiß 1990 Erfurt 1:6 (1:3)

Heute fuhren wir also nach Molsdorf um gegen die Jungs vom SV Empor Erfurt zu spielen. Pünktlich um 11:30 ging es los. Nebenbei sei angemerkt, diese Anstoßzeit zum Sonntag ist nicht wirklich passend. Aber wir hatten die Rouladen mit auf den Platz genommen.
Aber mal im Ernst. Der Platz war sehr tief und einige unserer Jungs waren noch geschwächt von einer Erkältung, die sie diese Woche hatten. Duy war heute ebenfalls erkrankt und demzufolge nicht im Kader.
In den ersten 10 Minute passierte leider nicht so viel hinsichtlich der Torstatistik. Die ersten Minuten gehörten dem Aluminium. Latte, …., Latte, …., Latte war die Abfolge. Insbesondere in einer Situation schossen wir gar 2 mal hintereinander an die Latte. Das war Pech. In jedem Fall ist der Punkt Lattenschiessen vom Trainingsplan gestrichen.
In der 10. Spielminute konnten wir dann endlich durch Elias in Führung gehen. Lange konnten wir uns allerdings nicht darüber freuen, denn bereits in der 11. Spielminute glichen die Emporianer aus. Ein wirklich sehenswertes Tor durch Kopfball.
Kurz darauf aber wieder die erlösende Führung: Max mit seinem ersten Tor in diesem Spiel erhöhte wieder auf 1:2. Sieben Minuten später erhöhte Paul auf 1:3 und so ging wir auch in die Pause. Spielerisch war das heute keine Glanzleistung, was wohl auch am Rasen, ich denke aber insbesondere auch an uns lag. In Halbzeit zwei stellten wir auf 1:6 durch Tore von Paul, Eduard und Max.
Paul und Max heute jeweils mit einem Doppelpack.
Nächste Woche kommen die Nordmänner zum Sportforum Johannesplatz. Bis dahin eine schöne Woche und maximale Erfolge.