D I | FC Erfurt Nord vs. VfB Grün Weiß 1990 Erfurt 0:3

Glanzloser Pflichterfolg Bei Temperaturen knapp unter 0 Grad ging es für unsere Jungs heute gegen die 2.Mannschaft des FC Erfurt-Nord auf dem gut bespielbaren Hartplatz an der Grubenstraße.Bei uns fehlten heute die Zwillinge krankheitsbedingt, ansonsten waren aber alle Jungs an Deck. Durch Pascals Fehlen mußte Steve heute umstellen,begann mit Niklas und Arvid im Sturm und auch auf den anderen Positionen gab es die eine oder andere Umstellung im Vergleich zum Borntal-Spiel.Wir taten uns heute über die gesamten 60 Minuten relativ schwer gegen gut verteidigende Nordler, auch wenn wir natürlich permanent überlegen waren. Aber vorn kam oftmals der letzte Paß nicht an bzw. es wurde der richtige Zeitpunkt zum Abspiel verpaßt.Dem einen oder anderen fehlte heute auch der Zug zum Tor. Hinten waren wir dafür heute sehr sicher und aufmerksam incl.Marvin, der, wenn er gefordert wurde,was selten vorkam,immer zur Stelle war. Das 1:0 für uns fiel nach einer Viertelstunde-eine Einzelaktion von Amer, der aus 16 Metern einfach mal abzog und den gegnerischen Torwart überraschte. Kurz darauf schönes Zusammenspiel über die linke Seite zwischen Theo und Niklas, der zum 2:0 einschob.Damit ging es in die Kabinen.In der 2.Halbzeit passierte nicht mehr allzuviel, der ungefährdete Sieg wurde mehr oder weniger verwaltet. Das Eckenkonto wurde auf gefühlte 20:0 Ecken geschraubt, ohne daß wir aber daraus Kapital schlagen konnten. Hier gibt es im Training sicher noch das eine oder andere zu verbessern. Fünf Minuten vor Schluß war es dann Khan, der den Ball zum Endstand über die Linie stocherte. Fazit:Ein glanzloses 3:0, aber auch dafür gibt es in der Tabelle 3 Punkte. Und das ist es, was heute letzlich zählt. Bei der Kälte ist es sicher auch schwierig, seine beste Leistung abzurufen .Hoffen wir mal, daß zum Pokalviertelfinale am 10.04.13 gegen Borntal der Frühling endlich Einzug gehalten hat. Wir spielten heute so: Marvin Hirsch – Tobias Rex, Nick Schierschmidt (Marc Fuchs) – David Flucke, Amer Sabani, der Lodz-Theo (Khan), Arvid Elter – Niklas Kliem (Phillip Elter).

Schreibe einen Kommentar