C I | SG Einheit Melchendorf-Wind. vs. VfB Grün-Weiß 1990 Erfurt 1:14 (1:6)

Spielbericht vom 13.04.2013 Punktspiel Kreisoberliga SG Einheit Melchendorf-Wind. vs. VfB Grün-Weiß 1990 Erfurt 1:14 (1:6)

 

Zwei Tage nach unserem Auswärtsspiel bei Eintracht Erfurt, was wir unverdient mit 1:3 verloren hatten, stand bereits am Samstag unser Punktspiel bei der SG Einheit Melchendorf-Windischholzhausen auf dem Plan. Da sich nach dem Eintrachtspiel aber nicht absehen ließ, wer alles spielen kann, traten wir mit zuvielen Spielern an, was mir für die nicht eingesetzten Valentin Busch und Eric Keller sehr leid tat.

Bei windigen und nasskalten Wetter erwischten wir einen schlechten Start. Bereits nach 6 Minuten lagen wir mit 1:0 in Rückstand. Eine Bogenlampe von Omeed Al-Saadi landete hinter unserem Schlussmann Philip Ehmann im eigenen Tor.

 

Doch das rüttelte unsere Jungs erst richtig wach. Lucas Brauner setzte sich kurz nach dem Schock auf seiner rechten Seite durch und flankte den Ball zu Paul Neuber, der aus kurzer Distanz zum verdienten Ausgleich traf.

Das war das Signal für einen torreichen Vormittag. Erneut war es Lucas Brauner, der einen direkt verwandelten Freistoß im Gehäuse der SG zum 1:2 unterbrachte, auch wenn der Torwart noch mit den Händen am Ball war.

Unsere Jungs tauchten nun fast im Minutentakt vor dem gegnerischen Tor auf, allein unsere Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. Auch die Umstellung im Team brachte nicht den 100%igen Erfolg, schließlich agierte Thomas Gerwik in der Sturmspitze, Paul Neuber dahinter und auf den Seiten unterstützen ihn Leon Viertel links und wie erwähnt, Lucas Brauner auf seiner rechten Seite.

 

Leon Viertel erzielte das 1:3, erneut nach schöner Vorarbeit von Lucas Brauner. Der Bann war nun endgültig gebrochen und wir spielten befreit auf. Die zwei Sechser vor der Abwehrreihe, Lukas Schädel und Martin Ehmann, ließen schon früh dem Gegner kaum Gelegenheiten, in die Nähe unseres Strafraumes zu kommen.

So war es auch kein Wunder, das Lukas Schädel zum Pausenstand von 1:6 traf, nachdem er vorher bereits am Pfosten scheiterte. Zuvor trafen Paul und Thomas nach schönen Kombinationen ins Tor.

So gingen wir hochverdient in die Pause und setzten uns als Ziel, an der Torquote zu arbeiten.

Nach Wiederbeginn der zweiten 35 Minuten fackelten die Jungs nicht lang und Thomas Gerwik setzte den Ball nach schöner Einzelleistung zum 1:7 ins Tor.

Ein Freistoß der SG aus 20m Entfernung wurde von unserem fast beschäftigungslosen Torwart Philip direkt zu Paul Neuber weitergeleitet, der sicher den Ball zum 1:8 über die Linie schob.

In der zweiten Hälfte wechselten wir dann durch. Jan Tompa ersetzte Leon auf der linken Mittelfeldseite, der es sich dann auch nicht nehmen ließ und mit einem schönen Lupfer zum 1:9 traf.

Am Ende vergaben wir zwar noch einen Elfmeter, nachdem die Härte beim Gegner zunahm und der Schiedsrichter nur halbherzig die Aktionen der Hausherren unterband. 

Trotzdem gewannen wir am Ende verdient mit 1:14, der Gegner hätte sich aber auch nicht beschweren können, wenn es 5-6 Tore mehr gewesen wären. 

Als Fazit kann man sagen, das wir wieder einen Schritt nach vorn getan haben, auch wenn die SG Einheit Melchendorf-Windischholzhausen sicher nicht ihren besten Tag erwischte. Fabian Helbig bestritt die ersten Minuten in einem Pflichtspiel für uns, Pascal Orphal überzeugte in der Innenverteidigung und Paul Neuber zeigte mit seinen vier Toren, das er in der Sturmmitte eine ernste Alternative zu Leon Viertel ist. Doch einzelne Spieler möchte ich hier nicht weiter hervorheben, denn die Gesamtleistung des Teams war überzeugend!

 

Wir spielten mit folgender Aufstellung: Philip Ehmann; Nico Stark, Omeed Al-Saadi, Pascal Orphal(Fabian Helbig), Gleb Glushkov; Lukas Schädel(Pascal Schreck), Martin Ehmann; Leon Viertel(Jan Tompa), Paul Neuber, Lucas Brauner; Thomas Gerwik(Jakob Garthoff)

 

Vielen Dank an alle Eltern, die unsere Jungs wieder zum Auswärtsspiel begleiteten.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar