C I | SV BW Büßleben vs. VfB Grün-Weiß 1990 Erfurt 3:4 (2:2)

Spielbericht SV BW Büßleben vs. VfB Grün-Weiß Erfurt 3:4 (2:2)

Als Team zum Sieg Am 16. Spieltag gastierten unsere grün-weißen C-Junioren bei Blau-Weiß Büßleben. Auf rutschigen Boden kamen die Jungs in grün besser ins Spiel und erarbeiteten sich mit schönen Kombinationen über die Außen gute Möglichkeiten. Allerdings hatte unsere Hintermannschaft das altbekannte Problem bei langen Bällen, der nasse Boden tat sein Übriges, und auf diese Weise kamen die Gastgeber besser ins Spiel und übten mehr Druck aus. Das Problem unserer Mannschaft war, dass man nicht bissig genug in den Zweikämpfen war und dem Gegner viel zu viel Platz ließ.
Folglich war es nur eine Frage der Zeit, bis Büßleben zur Führung kam. 2 Tore nach dem selben Schemata. Langer Ball, unsere Jungs schalten nicht schnell genug, stehen schlecht gestaffelt und die Büßlebener netzten zweimal freistehend ein.
Dies war wohl ein Hallo-Wach-Effekt, denn nun stand unsere Viererkette etwas sicherer, auch bedingt durch die Hereinnahme von ‚Passi‘, der seine Sache hinten links sehr gut gemacht hat. Wir kamen wieder besser ins Spiel und erzielten durch einen langen Ball auf Strumtank Thomas den Anschlusstreffer. Ab diesem Moment nahmen die Grün-Weißen das Heft wieder vollends in die Hand. Diese Überlegenheit konnte man noch vor der Pause zum Ausgleich nutzen. Wieder war es Thomas, der verwandelte.
In der Halbzeitpause kam Jan für Jakob hinten rechts und verlieh der etwas wackeligen rechten Abwehrseite bessere Stabilität und konnte auch gute Akzente nach vorn setzen.Auch in den zweiten 35 Minuten begann man schwungvoll, aber das Tor erzielten wieder die Büßlebener. Nach einer Hereingabe stand die Hintermannschaft unorganisiert und trotz toller Parade von Phillipp konnten die Gastgeber einnetzen.
In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem beide Teams gute Tormöglichkeiten ausließen. Eine davon war ein Elfmeter für Grün-Weiß, den Thomas allerdings schwach und genau auf den Keeper der Büßlebener schoss. Es war dann der entschlossene Kampf unserer Jungs, der in den letzten zwei Minuten den nun völlig überraschenden, aber aufgrund der überragenden Teamleistung doch verdienten Sieg brachte. Beide Tore erzielte der unermüdlich ackernde Thomas ‚Lewandowski‘.
Alles in Allem war es ein Super-Spiel unserer Jungs, die heute wirklich über sich hinausgewachsen sind und alles in die Waagschale geworfen haben. Hoffen wir, dass wir am Mittwoch gegen Stotternheim diese Leistung wiederholen können, um den nächsten Dreier einzufahren. Phillipp – Jakob (Jan), Omeed, Martin, Nico (Pascal S.) – Lukas B., Gleb, Konstantin (Jakob), Leon – Paul (Kai) – Thomas Weitere Wechsler: Valentin, Pascal O., Eric K.