AH I | SV Empor Erfurt – VfB Grün-Weiß 1990 Erfurt 1:5 (1:3)

Naja was soll man sagen. Das war doch mal was!
Nachdem die Ü35 im vergangenen Jahr leider nur den letzten Platz in der Liga belegen konnte, galt es heute die neue Saison mit dem Pokalspiel in der ersten Runde gegen SV Empor Erfurt besser zu beginnen. Die ersten paar Minuten im Auswärtsspiel tasteten sich die Mannschaften im Mittelfeld ab. Es gab die eine oder andere Situation, aber nichts zwingendes. In der 7. Minute dann erzielten die Grün-Weißen den verdienten Führungstreffer durch Pfeiffer.

Nur 8. Minuten später musste der Keeper von Empor den Ball erneut aus dem Kasten holen, nachdem Ruch mit dem Tor des Monats links oben in den Winkel unhaltbar einschoss. Kurioserweise wiederum nur 7 Minuten später erhöhten die Gäste gar auf 3:0. Empor war bis zu diesem Zeitpunkt zu blass und konnte kaum Kraft zum Gästetor entwickeln. In der 30. Minute erhielten die Gastgeber einen umstrittenen Handelfmeter. Der Unparteiische hatte ein Handspiel gesehen, was nicht stattgefunden hat. Die Gastgeber verkürzten auf 1:3.
Noch vor der Pause gab es dann auch einen Handelfmeter für GW, doch Ruch scheiterte nach einem zu unplatziertem Schuss am Keeper.
So ging es in die Pause.
Die zweite Halbzeit begann. Die Grün-Weißen erwischten den besseren Start und erhöhten in der 60. auf 1:4 durch Körner und in der 75. durch Ruch sogar auf 1:5. Dem Schiedsrichter schien das genug zu sein, denn er Pfiff eine viertel Stunde zu früh ab.
Toller Start. Weiter so!

IMG_2242-0.JPG