II. | SG Salomonsborn 04 – VfB Grün-Weiß 1990 Erfurt 0:4

In Salome beim Tabellenvorletztem sollten heute unbedingt 3 Punkte auf die Habenseite. Man wollte die Heimniederlage gegen die SG Nord II unbedingt wett machen.
Der erste Angriff der Gäste, der Ball kommt am 16er zu RH und der zieht trocken ins linke unter Eck ab.
Danach versuchte Salome ihrer Gastegeberrolle gerecht zu werden und suchte den Weg zum Tor, aber GW fing jeden Angriff ab und kontrollierte das Spiel.
Einen Freistoß kurz hinter der Mittellinie brachte RS in den 5 Meter Raum und TJ konnte locker einköpfen.
Nachdem Sportfreund SR seine Gegenspieler tunnelte und er sich nur mit einem Foul zu helfen wusste machte er sich zum Gespött (mehr wollen wir dazu nicht sagen).
Mit einem 2-0 ging es dann in die Pause zum aufwärmen.
In der 66. Minute setze SR sich auf der linken Seite durch und spielte auf den am langen Pfosten wartenden RH der sein zweiten Treffer an diesem Tag erzielte.
Den Schlusspunkt setzte dann SR der die ganze Spielzeit über Pech hatte das immer wieder ein Abwehrspieler dazwischen war. In der 87. Minute schloss er eine schöne Einzelleistung mit dem 4-0 ab.
Ein auch in der Höhe verdienter Sieg, wobei die SG Salome auch Pech hatte bei 2x Pfosten-und 2x Lattentreffern.