E II | VfB Grün-Weiß 1990 Erfurt vs. TSG Stotternheim 10:2 (5:0)

Was für eine Party!

Der Aufwärtstrend setzt sich fort und mit unseren Jungs ist wieder zu rechnen. Verlief der Saisonstart noch rechts holperig so können wir langsam das wieder abrufen was wir können. Eine sehr gute spielerische Leistung brachte uns heute die notwendige Sicherheit und auch einen wichtigen und überaus beachtlichen Sieg!

Doch wir fangen vorne an.
Heute gab es gleich zwei Überraschungen für unsere Jungs. Zum einen war die Kabine heute morgen bereits mit den Trikots ausgestattet und für jeden Spieler war alles vorbereitet, zum anderen gab es einen neuen langärmlichen Trikotsatz im modischen Gelb Rot.
Unsere Gegner traten heute in Gelb, Blau an und so konnten wir beruhigt unseren neuen Trikotsatz tragen. Getreu dem Motto auf der Brust spielten unsere Jungs wie die kommenden Weltmeister von 2026. Nein wir wollen auf den Boden bleiben aber das was wir heute gesehen haben war eine TOP Leistung.
Wir begannen mit unserer gewohnten Aufstellung. Die ersten Minuten gehörten uns und ehe der Gegner sich versah Stand es bereits 2:0 für uns. Ein Start nach Maß! So konnte und sollte es weiter gehen. Wir ließen den Ball und den Gegner laufen, erarbeiteten uns Chancen und erhöhten bis zur Pause auf 5:0. Mit einem bärenstarken Torhüter konnten wir die Null bis zur Halbzeit halten. Auch wenn das 5:0 sehr deutlich war hatte der Gegner die ein oder andere Chance doch allesamt wurden sie von unserem Keeper entschärft! Stark Leon!
In der zweiten Hälfte mussten wir nach schlechten Spiel aus dem Dornröschenschlaf mit einem Gegentor geweckt werden. So stand es 5:1. Des Gegners Trainer witterte die Chance doch unsere Stürmer und Mittelfeldspieler spielten die gegnerische Abwehr schwindelig und am Ende kam ein zu keinem Zeitpunkt gefährdeter 10:2 Sieg heraus.
Was für eine Show!
Ein großes Lob geht an die gesamte Mannschaft! Macht weiter so!
Einen schönen Sonntag. Bis zum nächsten Training. Euer stolzes Trainerteam!

Wir spielten mit Leon (Adrian) – Erik, Tim, Domenik (Jonas) – Max, Elias – Paul, Justin (Eduard).
Zuschauer: ca. 30.

IMG_1173