E I | VfB Grün-Weiß 1990 Erfurt vs. Empor Walschleben 1:5 (0:3)

Spielbericht vom 26.05.2013

Punktspiel Kreisoberliga VfB Grün-Weiß 1990 Erfurt vs. Empor Walschleben
1:5 (0:3)

Am Sonntagmorgen schickten wir uns an, das letzte Punktspiel dieser Saison zu bestreiten. Die äußeren Bedingungen waren alles andere als gut. Es regnete in Strömen und es wurde auch schon überlegt, ob wir das Spiel absagen. Der Gegner aus Walschleben wollte aber unbedingt spielen und so kamen wir dem auch nach. Mit dem Regen kam aber auch unser nächstes Problem. Wir hatten eigentlich keine spielfähige Mannschaft, denn es kamen nur 7 Kinder zum Spiel und Calli war zudem noch gesundheitlich angeschlagen. Nach einigen Telefonaten gelang es uns doch noch, Lucas zu aktivieren. Unser Glück war dann noch, dass die F-Junioren zum gleichen Zeitpunkt eigentlich auch ein Spiel gehabt hätten, welches dann aber wegen fehlender Mannschaftsstärke des Gegners abgesagt wurde. Nach kurzen Gesprächen mit Trainern, Eltern und Kids haben die F-Junioren uns dann noch Elias,Paul, Max und Tim zur Verfügung gestellt. Dann konnte das Spiel mit 10 Minuten Verspätung nun auch beginnen. Dem andauernden Regen geschuldet, war der Platz sehr schwer zu bespielen. Beide Mannschaften hatten so ihre Probleme mit dem Untergrund. Nach ca. 10 Minuten war die Zeit des Abtastens beendet und Walschleben kam zur 0:1 Führung. Wir versuchten das wegzustecken, aber uns gelang in der 1. Halbzeit wirklich nicht viel, was zum einen durch Nervosität und zum anderen durch fehlenden Biss zustande kam. So schoss Walschleben noch 2 Tore in der 1. Halbzeit. In der Halbzeitpause sammelten die Jungs in der Kabine neue Kräfte. Aufgrund seiner Erkältung nahmen wir Calli in der Halbzeit aus dem Spiel und er wurde durch Elias ersetzt. So ging es dann in die 2. Halbzeit, welche auch recht gut begann. Nach einem starken Konter über Anton, schaffte es Elias, im 1gegen1 mit dem Torhüter den Ball im Netz unterzubringen. Nach einigen Minuten, in denen wir einige Möglichkeiten durch Cedric und Anton hatten, wurden dann auch Paul und Tim eingewechselt, was auch einige
Änderungen der Aufstellung nach sich zog. So wurde Anton vom Sturm ins Mittelfeld verschoben, an seine Stelle rückte Paul und Sandro K. wurde in die Abwehr für Dustin verschoben. Tim kam für Lucas auf die rechte
Verteidigerposition. Nach einigem hin und her, kam ein gegnerischer Spieler im Strafraum frei zum Schuss und es stand 1:4. Jetzt kam aber noch die turbulente Schlussphase. Nach einem unglücklich verschuldeten
Foul von Timmi erhöhte der Gegner per 9-Meter auf 1:5. Ein paar Minuten später zeigte der Schiri zum wiederholten Male auf den Punkt. Völlig unverständlich für alle, denn die Situation war eigentlich schon geklärt. Zudem bekam Timmi eine gelbe Karte für ein Foul, was keines war. Aber so ist das nun mal im Fußball. Es gibt Entscheidungen, die muss man nicht verstehen. Die größte Kuriosität passierte dann bei diesem 9-Meter. Zuerst schoss Walschleben den Ball ins Tor, aber der Schiri hatte noch nicht gepfiffen. Wiederholung. Schiri pfeift, Tor,nein doch nicht. Abstoß für uns. Neben dem Schützen sind noch 2 Spieler mit in den Strafraum gelaufen und so wurde das Tor nicht gegeben.Kurios!!!!! Kurz vor Ende kam dann noch unser 4. Ergänzungsspieler Max für Anton aufs Feld. In einer ganz großen Geste übergab Anton die Kapitänsbinde an Paul, der auch Kapitän bei den F-Junioren ist. Ganz stark Anton. Kurze Zeit später wurde dann auch die 2. Halbzeit abgepfiffen und alle suchten schnell einen trockenen Platz.

Es spielten:
Timmi – Luca, Dustin (Paul), Lucas (Tim), Pascal (Elias), Sandro K.,
Cedric – Anton (Max).

Zum Abschluss möchten wir uns bei allen bedanken, die anwesend waren und
dieses, wohl außergewöhnliche Spiel, bei diesem Wetter verfolgt haben.
Großer Dank an die Trainer der F-Junioren für die Unterstützung.