D I | SpG Union Erfurt vs. FC 1921 Gebesee 4:1 (2:1)

Das Wunder vom Johannesplatz – es wurde geschafft!!

Nach der 2:5 Hinspielpleite vom Mittwoch galt es für Interimstrainer und die Jungs, den Kopf wieder frei zu bekommen und noch mal alles zu versuchen, dass Unmögliche doch noch möglich zu machen. Schließlich waren noch 60 Minuten zu gehen, bevor abgerechnet wurde. Wichtig für uns, dass Amer sich wieder fit meldete und von Beginn an ran konnte. Doch wie auch schon im Hinspiel zeigte sich, dass es schwer war für unsere Jungs, gegen die athletisch und körperlich deutlich überlegenen Gäste klare Chancen herauszuspielen. Nach 10 Minuten gab es zum ersten Mal Grund zum Jubeln für den zahlreich erschienenen Grün-Weißen Anhang (Ein großes Dankeschön an alle anwesenden und mitzitternden Mamas und Papas bzw. Omas und Opas!). Einen Mittellinienfreistoß drückte Niklas aus dem Gewühl heraus über die Linie.5 Minuten vor der Pause die vielleicht schönste Kombination des gesamten Spiels. Amer mit der D-Junioren-Weltklasse-Vorbereitung zu Pascal und der Capitano verwandelt eiskalt zum 2:0. Leider war die Freude nur von kurzer Dauer, denn kurz vor der Halbzeit musste Justin einen Ball nachfassen – der Schiri sah ihn bereits mit vollem Umfang hinter der Linie – sehr umstrittene Entscheidung gegen uns. Mit dem 2:1 wurden die Seiten gewechselt. Auch in Halbzeit 2 behielten unsere Jungs die Ruhe, wurden nicht hektisch und warteten geduldig auf ihre Chance. Als nach einem langen Ball von Nick Kai plötzlich frei stand und aus schwieriger Position technisch brillant das 3:1 erzielte, fehlte plötzlich nur noch ein Tor zum Finale. In der 48.Minute gab es Ecke für uns, Niklas schlägt sie gut getimt
in den Strafraum und ein Spieler von Gebesee vollendet gekonnt – aus seiner Sicht allerdings ins falsche Tor-4:1!! Aber noch waren 12 unendlich lange Minuten zu spielen. Doch mit Glück, Geschick und aufopferungsvollem Kampf wurden die ohne Gegentor überstanden. Der Schlusspfiff war wie eine Erlösung – das Wunder geschafft! Herzlichen Glückwunsch Jungs, das war eine tolle Leistung, auf die ihr stolz sein könnt! Respekt und Anerkennung aber auch den Jungs aus Gebesee, die uns einen Kampf auf Augenhöhe geliefert haben. Schlüssel zum Erfolg war heute die unglaubliche Effizienz vor dem gegnerischen Tor (4 Tore aus 5 Chancen) und die aufopferungsvolle Abwehrarbeit.

Wir spielten so: Justin Eichhorn, Nick Schierschmidt, Tobias Rex, Dominique
Herbst (Arvid Elter), Amer Sabani, Niklas Kliem, -Pascal Herbst, Kai
Reinhardt.

Zum Team gehören weiterhin: Marvin Hirsch, Marc Fuchs, Khan, der Lodz-Theo
und Phillip Elter

P.S. Auf Grund organisatorischer Fehler beider Vereine (das eigentliche
Heimspiel von Gebesee wurden ebenfalls am Johannesplatz ausgetragen) hat
das Sportgericht entschieden, eine Entscheidung über ein drittes
Spiel herbei zu führen.