D I | Borntaler SV II vs. SpG Union Erfurt 5:3 n.V. (3:3, 1:0)

Stadtpokal-Viertelfinale

Borntaler SV II – SpG Union Erfurt 5:3 n.V. (3:3, 1:0) Packenden Pokalfight am Ende leider knapp verloren Die äußeren Bedingungen für ein gutes Fußballspiel waren gegeben – endlich Frühling, 8°, Sonne (Der Regen kam erst nach Abpfiff) und endlich wieder Rasen unter den Füßen. Aber traditionell liegt uns der Borntaler nicht sonderlich…Den besseren Start erwischten die Gastgeber,die sich heute mit 2 Jungs aus der 1.Mannschaft verstärkt hatten (Kein Vorwurf, sollte nur erwähnt werden). Das erste Tor erzielte fast folgerichtig dann auch Borntal,auch wenn wir dabei kräftig mithalfen. Marc`s Aussetzer wurde vom Gegner konsequent bestraft (5.). Aber jetzt berappelten sich unsere Jungs so langsam und kamen im Laufe der 1.Halbzeit zu mehreren 100%-ern. Aber entweder stand der wiederum hervorragend haltende Torwart der Gastgeber im Weg oder aber der Pfosten. Das magische Dreieck in der Offensive (Amer-Niklas-Pascal)brachte den Gegner oftmals in Verlegenheit – bis zur Halbzeit leider ohne zählbaren Erfolg. Die Führung der Gastgeber zur Halbzeit etwas schmeichelhaft. In der Halbzeit stellte Steve um brachte für den unauffälligen Arvid und den heute unter seinen Möglichkeiten agierenden Marc Domi und Justin. Und Justin machte über links gleich Druck. In der 35.Minute endlich der längst verdiente Ausgleich mit der vielleicht schönsten Kombination im gesamten Spiel über mehrere Stationen – der letzte,der den Ball dann über die Linie schieben durfte, war Justin. 10 Minuten vor Schluß dann die Führung für uns, als Pascal sehr schön nachsetzte und den vom Tormann abgewehrten Ball wiederum Justin ins leere Tor schob. Borntal war zu dem Zeitpunkt schon ziemlich müde, das Spiel schien ein gutes Ende zu nehmen. Doch dann brachten wir den Gegner wieder ins Spiel und gaben ihm quasi die 2.Luft. Ein unnötiger aber berechtigter 9-Meter brachte zunächst den Ausgleich(55.), kurze Zeit später setzte der Bäckersjunge (Kenny) zu einem unwiederstehlichen Solo über den halben Platz an und vollendete es auch noch gekonnt, nachdem er kurz zuvor schon die Latte getroffen hatte. Respekt – das hatte Klasse! Doch besiegt waren unsere Jungs damit noch nicht. Mit der letzten Aktion gelang Niklas mit einem langen Ball aufs Tor vorbei an Freund und Feind noch der umjubelte Ausgleich – Pascal hatte hier den Torwart gut irritiert. Es ging in die Verlängerung. Da tat sich zunächst nicht viel. In der 2.Halbzeit der Verlängerung brachte eine Standardsituation dann die Entscheidung gegen uns. Ein direkter Freistoß aus knapp 20 Metern war für Marvin nicht zu halten – ein bißchen war sicher auch die tiefstehende Sonne Schuld…Nun mobilisierten die Jungs nochmal die letzten Kräfte – doch es sollte nicht mehr reichen für`s 9m-Schießen. Kenny besorgte mit dem Abpfiff nach einem Konter und einem geschickten Heber ins leere Tor die endgültige Entscheidung. Fazit: Ein packender Pokalfight, bei dem wir am Ende leider mit leeren Händen und hängenden Köpfen da standen. Glückwunsch an Borntal zum Einzug ins Halbfinale und viel Erfolg im weiteren Pokalwettbewerb. Zum Schluß sei noch die fehlerfreie Schiedsrichterleistung von Frank erwähnt – alles richtig gesehen. Schade,daß das nicht Standard sondern eher die Ausnahme ist. Am Samstag geht es weiter – Heimspiel in der Liga gegen die 2.von BW 52-10 Uhr auf dem Johannesplatz. Wir spielten so: Marvin Hirsch – Nick Schierschmidt (Philipp Elter), Marc Fuchs (Dominique Herbst) – Arvid Elter (Justin Eichhorn), Tobias Rex, Amer Sabani – Niklas Kliem, Pascal Herbst

Schreibe einen Kommentar