C | SV 06 Kölleda – SpG Grün-Weiß Erfurt 0:2 (0:1)

Glanzloser Sieg gegen harmlose Gastgeber

 

Gerade einmal mit elf Mann an Bord  ging es über die A71 zum fälligen Auswärtsspiel beim FSV 06 Kölleda. Das Wetter lud förmlich zum Fussball spielen ein (Sonnenschein und 18 Grad), nur wollten unsere Jungs die Einladung nicht so recht annehmen. Wir waren zwar von Beginn an klar überlegen, doch spielerische highlights konnten wir nur selten setzen. Chancen wurden dennoch `ne ganze Menge erarbeitet, aber zum Teil kläglich vergeben oder aber man schoß den gegnerischen Torwart „berühmt“. So dauerte es bis zur 19.Minute, ehe der Ball endlich im Netz zappelte. Endlich hatten die Jungs, in diesem Fall Max, erkannt, dass man bei dem böigen Rückenwind auch mal aus 20 Metern abziehen kann. Der Tormann ließ prallen und Pascal staubte ab. Nach dem 1:0 wurde das Fussball spielen aber weitgehend eingestellt, statt zu spielen wurde wieder gebolzt und der Ball hoch anstatt flach gehalten. Nach der Pause passierte nicht mehr allzu viel. Wir vergaben noch die eine oder andere Möglichkeit gegen einen, bei allem Respekt, doch sehr stark limitierten Gegner. Fast symptomatisch für das Spiel dann die Entscheidung im Spiel. Das 2:0 für uns ein lupenreines Eigentor, nachdem Max mit einem schönen Flügellauf über die linke Seite quasi aufgelegt hatte(55.).

Fazit: Ein ungefährdeter 3-er,der viel deutlicher hätte ausfallen müssen. Das Spiel, gegen einen schwachen Gegner, zeigte erneut, wo unsere Probleme liegen-nämlich ganz vorn. Nach Kais Abgang und Daniels Fehlen haben wir aktuell keinen Mittelstürmer mehr. Hier müssen sich die Trainer schnell etwas einfallen lassen. Nächstes Spiel steigt am Sonntag gegen Turbine-Anstoß ist dann 11 Uhr auf dem Johannesplatz.