C | SpG SV Vogelsberg-SpG Grün-Weiß Erfurt 0:6 (0:2)

Auswärtshürde souverän genommen.
Nach der ärgerlichen und vor allem vermeidbaren 0:2 Niederlage bei Blau-Weiß 52 vorige Woche, galt es heute, durch einen 3-er den Anschluß an die in der Tabelle vor uns stehenden Mannschaften nicht zu verlieren. Doch zunächst mal gilt es die personellen Veränderungen in der Winterpause abzuarbeiten. Welcome back Max & Mütze und Niklas!! Wir freuen uns sehr, dass ihr wieder da seid. Ich bin überzeugt, mit euch beiden geht es für uns in der Tabelle noch ein Stück nach oben. Des Weiteren haben sich Paul Zitzmann und Eddie Albert (beide vormals SV Alach) bei uns angemeldet. Auch ihr seid selbstverständlich herzlich willkommen. Leider hat sich unser Kaichen abgemeldet und geht ab sofort für den FC Erfurt-Nord auf Torejagd-schade! Trotzdem natürlich alles Gute für dich, Kai! Nun zum heutigen Spiel. Wir begannen nicht mit der stärksten Formation, da Daniel und Paul Neuber aus disziplinarischen Gründen zunächst nur auf der Bank saßen. Dennoch wurde zunächst recht gefällig kombiniert, das 1:0 schon nach 2 Minuten durch Paul Zitzmann-allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position. Pascal hatte gut vorgearbeitet. Beim 2:0 wieder durch Paul nach einer Viertelstunde ging dann alles regulär zu. Max hatte ihn super bedient, die Vollendung sah gekonnt aus, doch war sie auch so gewollt?! Egal, mit dem 2:0 im Rücken wurden die Seiten gewechselt. Kurz nach der Pause Paul zum 3., diesmal hatte sein Namensvetter für ihn aufgelegt. Das 4.Tor ging dann auf Marcs Kappe, der einen Torwartfehler nach einer Ecke ausnutzte. Die Tore 5 und 6 gingen auf Daniels Konto, dem man nach seiner Einwechslung anmerkte, dass er heiß war. Der Sieg war nie gefährdet, hätte sogar noch höher ausfallen können-Marc, Paul Neuber mit Klasse-Kopfball sowie Daniel kurz vor Schluß scheiterten noch an Latte bzw. Pfosten. Justin im Tor war heute kaum gefordert. Nun gilt es erstmal für alle regelmäßig zum Training zu erscheinen, um sich für kommenden Samstag bei den Trainern anzubieten. Dann ist der FSV Kölleda  ab 11 Uhr  in Kölleda unser Gegner.