C I | VfB Grün-Weiß 1990 Erfurt vs. FSV 06 Kölleda 20:0 (11:0)

Gelungener Auftakt

Im ersten Punktspiel der neuen Saison empfingen die C1-Junioren des VfB den FSV 06 Kölleda. Für die Grün-Weißen ging es darum, die Eindrücke aus dem Pokalspiel zu bestätigen. Da wir allerdings nicht wussten, auf wen wir am heutigen Samstagmorgen treffen, gingen wir engagiert in die Partie. Die Spieluhr hatte nicht mal die erste Minute angezeigt, da traf Lucas Brauner zum 1-0. Das half unseren Jungs in den kommenden Minuten, denn gegen die Gäste aus Kölleda hatten wir nun fast im Minutentakt Chancen. Die nächste nutzte Kevin Busch in der 4. Minute zum 2-0 eiskalt. Kevin erzielte in diesem Spiel allein 7 Tore.
Omeed Al-Saadi und Paul Neuber, die beide jeweils 3 Mal ins gegnerische Tor trafen, erhöhten in den kommenden Minuten weiter das Ergebnis. Da unser etatmäßiger Stürmer, Thomas Gerwik, wegen einer Auslandsreise ausfiel, ging Leon Viertel in die Spitze. Von dort traf er zweimal, ehe er vorsichtshalber zur Halbzeit draußen blieb. Seiner Oberschenkelverletzung ist noch immer nicht verheilt.
Zur Pause pfiff die gute Schiedsrichterin Victoria Stephanowski, um den Jungs bei drückender Wärme eine kurze Unterbrechung zu gönnen. Da stand es für die Grün-Weißen bereits 11-0.

In den kommenden 35 Minuten ließen die Hausherren nicht nach. Unser Kapitän, Lukas Schädel, traf mit seinem zweiten Tor in der 37. Minute zum 12-0.  Was aber dringend abzustellen ist, ist die anfängliche Überheblichkeit, die einige nun zeigten. Sicherlich waren wir spielerisch überlegen, doch gegen andere Gegner wird es nicht so einfach werden. So kamen die Gegner aus Kölleda zwar in die Nähe unseres beschäftigungslosen Torhüters Pascal Orphal, aber einen Torschuss musste er nicht abwehren. Doch wenn die Zuordnung in der unserer Defensive nicht stimmt, müssen sich die Jungs schnellstens darauf besinnen, das zu allererst die Abwehrarbeit im Vordergrund zu stehen hat.
In einem munteren Spiel, in dem der Gegner nicht wirklich eine Chance hatte, taten wir so etwas für das Torverhältnis. Den Schlusspunkt zum 20-0 in der 70.Minute setzte Pascal Schreck. Hervorheben möchte ich in diesem Spiel eigentlich niemanden, doch was Omeed Al-Saadi in den letzten Wochen zeigte, war eine deutliche Leistungssteigerung zur letzten Saison.
Alles in allem zeigte die Truppe aber, was in ihr steckt. Darauf läßt sich im kommenden Auswärtsspiel gegen die Lache aufbauen.
Aufstellung: Pascal Orpahl- Eric Keller(36. Nico Stark),Martin Ehmann, Philip Ehmann, Jakob Garthoff- Lukas Schädel, Omeed Al-Saadi- Leon Viertel(36. Pascal Schreck), Kevin Busch, Lucas Brauner, Paul Neuber
Zuschauer: 35