C-I | VfB Grün-Weiß 1990 Erfurt vs. FC 1921 Gebesee 5:0

Im dritten Punktspiel empfing die C1 des VfB die Gäste aus Gebesee. Um 18 Uhr pfiff die Schiedsrichterin die Partie an, die noch später in den Mittelpunkt des Spieles rücken sollte. Was wir in den ersten 35 Minuten an diesem Mittwoch ablieferten, war eine Offenbarung. In der Defensive stimmte wenig, bis gar nichts. Das defensive Mittelfeld stand zu weit vorn, die offensiven Mitspieler verteidigten kaum nach hinten und somit boten die Hausherren zu große Lücken. Das es nach 20 Minuten zur 1-0 Führung durch Lucas Brauner kam, grenzte an ein kleines Wunder. Doch auch jetzt blieben die Probleme weiterhin bestehen. Zum Glück pfiff Schiedsrichterin Stephanowski dann zur Pause, musste davor allerdings dem Gegner mit einer gelben Karte verwarnen. In der Pause hatte das Trainerteam die Aufgabe, die Mannschaft wieder auf Kurs zu bringen. Eine klare Ansprache musste her, um die knappe Führung nicht noch abzugeben. Denn der Gegner aus Gebesee hatte spielerisch bis dahin überzeugt. In den kommenden 35 Minuten überzeugte dann der VfB. Innerhalb von 240 Sekunden klingelte es drei Mal im Kasten von Gebesee. Thomas Gerwik traf doppelt und Pascal Schreck zum zwischenzeitlichen 4-0. Den Schlusspunkt in dieser Partie setzte allerdings Kevin Busch. Mit einem wunderschönen 35 Meter Schuss bewies er ein super Auge und versenkte den Ball im Tor der Gäste. Es war die Belohnung für sein tolles Spiel, indem er die Mannschaft mit seiner Übersicht und seinem Willen zum Erfolg führte.
Am Ende war der Sieg auch in der Höhe verdient, da die zweite Hälfte eine wesentliche Steigerung zur ersten war. Das der Gast die letzten zehn Minuten in Unterzahl spielen musste, lag an einer Unsportlichkeit der Nummer 13. Mit gelb-rot musste er vorzeitig vom Platz, da er mit seiner Schiedsrichterbeleidigung den Bogen überspannte.

Aufstellung: Pascal Orphal; Eric Keller, Martin Ehmann, Philip Ehmann, Jakob
Garthoff; Gleb Glushkov, Omeed Al-Saadi, Pascal Schreck, Kevin Busch, Lucas
Brauner; Thomas Gerwik

Zuschauer: 20