C-I | VfB Grün-Weiß 1990 Erfurt – ESV Lok Erfurt 9:0 (3:0)

Die C1 hatte ein Heimspiel gegen den ESV Lok Erfurt. Mit einer neuen Aufstellung (3-5-2) gingen wir entschlossen und ermutigt ins Spiel. In der 10. Minute gelang es Leon Viertel mit seinem schwachen Fuß ein grandioses Tor zu erzielen, sodass wir in Führung gingen. 10 Minuten später gelang es Gleb Glushkov ein weiteres Tor zu schießen und somit führten wir mit einem 2:0.
Lange hat es gedauert, denn die Chancenverwertung war verbesserungswürdig bis Thomas Gerwik in der 34. Minute dann schließlich eine Ecke vollendete. Somit gingen wir mit einem sicheren 3:0 in die Halbzeit. Nach einer klaren Ansage gingen wir konzentriert in die Partie. 4 Minuten nach der Halbzeit versenkte Pascal Schreck den Ball unhaltbar mit dem Kopf. Die Chancenverwertung stieg und somit auch die Toranzahl, knapp 6 Minuten später schoss Thomas Gerwik mit einem starkem Linksschuss das 5:0. Einen Augenblick später versenkte wieder Thomas Gerwik den Ball und es stand 6:0. Durch ein sonderbares Solo schlug Paul Neuber unhaltbar den Ball ins Netz, sodass dem Ziel nichts mehr im Weg stand. Durch eine grandiose Ecke von Lucas Brauner gelang es Thomas Gerwik mit einem Kopfball diese Ecke im Tor zu vollenden. Durch eine menge Fernschüsse versuchten wir den Ball erneuert im Netz zu versenken, doch der Torwart blieb standhaft. Schlussendlich gelang es Pascal Schreck mit einem sehenswerten Fernschuss den Ball glasklar im Tor zu versenken. Das 9:0 blieb bis zum Ende und es war ein sehr starkes Spiel mit einer besonders guten Chancenerbarbeitung und einemSpiel über die Außen, welches vor allem variantenreich war.